Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Sternstunden der deutschen Musik

Mario Renard und sein homosexuelles Beziehungsdrama im deutschen Schlager

26. September 2018 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

Schlagersänger Mario Renard verarbeitet in seinem neuen Musikvideo „Scherbensplitter“ die Trennung von seinem Ex-Freund

Das neue Musikvideo von Mario Renard, welches am 27.08.18 veröffentlicht wurde, beginnt dramatisch. Zu sehen ist ein Streit zwischen ihm und einem jungen Mann. „Scherbensplitter“ ist ein autobiographischer Song, den Mario Renard selbst geschrieben hat. Er handelt von dem traurigen Beziehungsdrama mit seinem Ex-Freund. „Ein Text, den mir mein Leben geschrieben hat“, erzählt der homosexuelle Schlagersänger. Eine große Liebe ist zerbrochen.

 Nach der Trennung sieht Mario Renard in einem Biergarten einen neuen Traummann mit „wunderschönen Augen“, der Hoffnung auf neues Liebesglück in ihm aufleben lässt. Doch der Traummann geht an ihm vorbei und setzt sich stattdessen zu seinem Ex-Freund. Die beiden jungen Männer flirten und lachen miteinander. Mario Renard schaut aus der Ferne zu und sein Herz zerbricht.

Nach der großen Enttäuschung, die Mario Renard in dem Song „Scherbensplitter“ verarbeitet, ist er mittlerweile seit fünf Jahren glücklich in einer festen Partnerschaft mit dem Sänger, Texter und Komponisten Michael Reinecke. Beide teilen ihre Liebe zur Musik. Am 07.10.17 heiratete er seinen 20 Jahre jüngeren Partner in einer evangelischen Kirche in Würselen – dies war die erste gleichgeschlechtliche kirchliche Trauung in Aachen.

Mario Renard (bürg. Robert Mario Reinecke) steht mit beiden Beinen fest im Leben. Sein Lebensmotto ist „Offen, ehrlich und zu dem stehen, was man ist“. Und genau so offen steht er zu seiner sexuellen Orientierung. Im Gegensatz zu vielen anderen Sängern der deutschsprachigen Musikszene (die ihre Homosexualität leugnen) traut er sich, seine Emotionen und Gefühle ehrlich und bewegend in seinen Texten und Musikvideos zum Ausdruck zu bringen.

Alle Statisten und Schauspieler in dem Musikvideo „Scherbensplitter“ sind homosexuell. Offen und ehrlich möchten sie anderen Menschen klar machen, wie wichtig Ehrlichkeit zu sich selbst und in einer Beziehung ist.

Produziert wurde der emotionale Song „Scherbensplitter“ von Hans Haas (FoxTonMusic) und veröffentlicht von dem erfolgreichen Label Fiesta Records.

 

Weitere Infos:

 

Bild- und Infoquelle: Fiesta Records

 

Weiterlesen

Christian Sommer besingt seine Shopping Queen

26. September 2018 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

Der Herbst ist nicht nur die Zeit der fallenden Blätter und der Erntezeit, sondern auch Oktoberfestzeit und Zeit zum Shopping. Da passt der neue Partyschlager von Christian Sommer 100% dazu. Denn in „Meine Shopping Queen“ besingt der sächsische Künstler von Erfahrungen mit einer einkaufsfreudigen Frau, der „Shopping Queen“.

 

 Es ist nicht bekannt, ob die Erfahrungen welche in diesem Song niedergeschrieben sind, die eigenen Erlebnisse von Christian Sommer sind, oder die Erfahrungen des Textautors, oder gar die Doku-Soap aus dem Fernsehen gemeint ist bzw. als Grundlage dienten.

Der bekannte Sänger und Autor Andreas Holm hat diesen amüsanten Party Hit geschrieben und Christian Sommer sorgt mit seiner Stimme und Interpretation für eine klasse Umsetzung dieses humorvollen Liedes. Es kommt genau richtig zur Saison der Oktoberfeste und Bockbierzeit. Es ist für jedes Fest und Party geeignet, wo humorvolle Partyschlager gespielt werden. Auch mit seinen Vorgängern „Dosenbier und Kartoffelsalat“ und „Ich wär so gern ein Millionär“ zeigte Christian, dass er das Genre des humoresken Partysongs perfekt beherrscht. Partyzeit mit Christian Sommer bedeutet eine schöne Zeit.

 

Christian Sommer – Meine Shopping Queen 3:55 Minuten

Text und Musik: Andreas Holm

Musikproduktion: Roland Häring

Keyboard, Gitarren: Roland Häring

Produzent: DTVmusic Promotion, Enrico Heller

Aufgenommen in den Streetlife – Studios, Steinach

VÖ-Datum: 21. September 2018

Label: HITMIX  Music; Verlag: Streetlife / Coco Melody

Labelcode: 20178

Kaufbar auf Musicload, iTunes  und Amazon

Info- und Bildquelle: DTVmusic Promotion/Enrico Heller

Mehr Infos zu Christian Sommer gibt es im Internet unter www.christian-sommer.net und bei   Facebook

Weiterlesen

Musik, Show und ein Tropfen Blut für ein Leben

23. September 2018 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

Fredersdorf, 16.09.2018

 

Leukämie und Knochenmarkspende sind Themen, die viele Menschen interessiert. Besonders dann, wenn ein Familienmitglied, guter Freund oder Arbeitskollege betroffen ist. Im Brandenburger Dorf Fredersdorf ist nun ein solcher Fall aufgetreten und Freunde haben zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr und der DKMS eine Typisierung organisiert. Damit jede Menge Menschen kamen wurde gleich ein Event mit Musik und Show daraus gemacht. Als Stargast und Botschafterin von Kolibri Deutschland e.V., einem Krebshilfeverein für Kinder, war auch Jacky P. am Gelingen beteiligt.

 

In einer Schule wurde die Typisierung vorgenommen und sehr viele Menschen aus Fredersdorf und Umgebung sind den Ruf gefolgt. Das Feuerwehrhaus wurde zur Partyzone umgebaut. Für die Gäste gab es genug zu Essen und Trinken, sowie ein buntes Showprogramm. Dabei führte eine Einrad-Truppe ihr Können auf dem außergewöhnlichen Fahrrad vor. Zwei Tanzgruppen des Eggendorfer Karnevalsclubs zeigten Tanzperformances. Diese kamen sehr gut beim Publikum an. Der Höhepunkt dieses unterhaltungsprogrammes war aber der Auftritt der Berliner Sängerin Jacky P.; Die blonde Künstlerin trat ohne Gage für den guten Zweck auf. Die Dame für welche diese Blutspende gemacht wurde heißt auch Jacky. Jacky P. sang aus ihrem Live-Programm die eigenen Songs wie „Alles auf rot“ oder „Mein Leben fängt noch einmal an. Aber auch tolle Coverversionen von Vanessa Mai, Andrea Berg und Simone. Hier durfte natürlich ihre aktuelle Single „Sommer Sonne Liebe“ nicht fehlen und auch ihre nächste Single „Im Rhythmus der Nacht“. Zwei exzellente Titel mit einem sehr modernen Discosound. Die aparte Interpretin begeisterte nicht nur die extra angereisten Fans,  sondern alle Gäste. Mit ihren blonden Haar, den blauen Jeansanzug und den dunklen Pulli sah die schlanke sportliche Künstlerin echt mega aus.

 

Diese Veranstaltung war eine supergute Idee. Es sollten sich grundsätzlich viele Menschen typisieren lassen, um damit Leben zu retten. Jacky P. ist Botschafterin von Kolibiri Deutschland e.V., die sich  sehr intensiv um krebskranke Kinder kümmern.  Sie ist eine tolle Sängerin mit viel Herz.

 

Bericht: H. P. Sperber von HPS Entertainment  &Sperbys Musikplantage

Fotograf:  Ralph-Joachim Edler von Görbitz

Infos zu Jacky P. gibt es auf Facebook unter Jacky Patzwald

Weiterlesen

Nein, es tut mir nicht leid – die Debut-Single von Loewenmut

18. September 2018 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

 

Hier kommt das junge und frische Pop-Schlager-Duo „LOEWENMUT“ mit ihrer ersten Single „Nein, es tut mir nicht leid“.

 

Die zwei Sonnyboys Basti und David, deren Wege sich in Berlin trafen, sind bereits alles andere als Neulinge in der Show- und Medienwelt. Basti, der bereits für zahlreiche Model- und TV-Jobs engagiert wurde und David, der bereits mit seiner früheren Band „Cherona“ für den ECHO nominiert war, sind mehr als bereit, die deutschen Schlager-Fans für sich zu gewinnen.

 

Die neue Single „Nein, es tut mir nicht leid“ geht richtig unter die Haut. Die beiden erzählen von einem gebrochenen Herz, dem Schmerz der Liebe und dem Mut zur Veränderung.

Zu sehen ist die herzergreifende Geschichte auch in ihrem brandneuen Musikvideo.

 

Produziert wurde „Nein, es tut mir nicht leid“ von den beiden Hitproduzenten Mike Rubin und Gerd Jakobs.

 

Veröffentlicht wird die Single vom erfolgreichen Label "Fiesta Records" (Andreas Rosmiarek, LC 02000).

 

Der Song ist ab 14.09.2018 auf allen Download- und Streamingportalen erhältlich.

 

Bildquelle: Büro Mike Rubin

Weiterlesen

„Mike Dee`s Original Kultshow“ gastiert in Hamburg

15. September 2018 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

Am Samstag, den 27. Oktober 2018 ist es soweit, denn dann gastiert eine der beliebtesten und erfolgreichsten Live-Musik-Shows Norddeutschlands wieder in Hamburg.

 

Der beliebte Lübecker Moderator Mike Dee präsentiert  im „Kröger´s Gasthaus“, Lemsahler Landstraße 80 einem urgemütlichen Restaurant, dass weit über die Stadtgrenze für seine vorzügliche Küche und exzellenten Service bekannt ist, hervorragende Künstler.

 

An diesem Abend treten hautnah und live vor das Mikrofon: Tina van Beeck, eine sehr beliebte und gefragte Sängerin aus Holland. Sie singt internationale Titel und Oldies in 3 Sprachen. Die temperamentvolle Künstlerin Francy B. aus Hamburg ist dort oft zu Gast. Sie wird mit ihrer Powerstimme Hits u.a. von Tina Turner, Boney M. sowie Cher präsentieren und das Haus wieder rocken. Der dritte im Bunde ist der sympathische Sänger Dennis von Dijkhuizen. Er reist ebenfalls aus den Niederlanden an und hat Schlager und Popsongs im Gepäck. Besonders seine Balladen, die er mit viel Gefühl singt, berühren stets das Publikum. Wie man Mike Dee kennt, wird es wohl auch an diesem Abend einen Überraschungsgast für die Gäste geben. In der Pause und nach dem Finale gibt es für das tanzfreudige Publikum flotte Musik vom Plattenteller. Aufgrund der großen Nachfrage ist eine rechtzeitige Tischreservierung im Restaurant (mit Abholung der Karten) unter Telefon: 040 / 608 34 34 erforderlich!

Einlass zur Show ist ab 18:00 Uhr, Beginn ca. 20:00 Uhr;

 Eintritt im VVK: 14,- Euro, an der Abendkasse 17,- Euro inklusive Verlosung!

 

Weitere Informationen im Internet unter: 

www.mike-dee.de und www.kroegers-gasthaus.de

Info- und Bildquelle: Büro Mike Dee

Weiterlesen

Helene Fischer singt gegen Gewalt und Fremdenfeindlichkeit

9. September 2018 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

Endlich konnten die Fans von Helene Fischer in Berlin ihr Idol live erleben. Denn Frau Fischer holte in der ersten Septemberwoche die im Februar, wegen Krankheit des Stars, abgesagten Konzerte in der Mercedes-Benz-Arena nach und die Halle war jedes Mal total voll. Allerdings gab es eine kleine Änderung, mit negativen Folgen für den Star.

 

Es war ein toller Konzertmarathon, den die sympathische Sängerin da wieder vollbrachte. Eine Show mit vielen Hits, tollen Kostümen und viel Akrobatik. Die Fans waren hin und weg und sangen begeistert mit. Besonders bei den Radiohits und älteren  Songs gab es einen tausendfachen Chor. Hier waren Anhänger von 8 bis 88 Jahren, Mann und Frau, sehr viele junge Leute zu erleben. Diese Show enthielt sehr viele  Akrobatik-Elemente, die von Artisten des Cirque du soleil vorgetragen wurde. Aber auch Helene zeigte Artistik, wie einen grandiosen Rückwärtssalto.  Egal ob rotes, blaues, weißes, goldenes-  oder Netzkleid – die schöne Helene sah immer supergut aus. Es war eine brillante Party mit viel Discorhythmus und Feeling.

 

Nach der Pause stellte Helene ihr Lied „Wir brechen das Schweigen“ vor. In einem kurzen Statement erklärte die Künstlerin, dass dieses Lied für mehr Toleranz, sowie gegen Gewalt und Fremdenfeindlichkeit gerichtet sei. Die Musikerin forderte die Besucher auf, mitzusingen und der ganze Saal sang begeistert mit und unterstützte diese Aussage mit superstarkem Applaus. Das waren echt bewegende Minuten in der Arena. Leider fanden einige sogenannte Fans das nicht gut und versuchten im Web einen Shitstorm gegen die tolle Sängerin. Dabei sollte doch jeder Mensch für Toleranz und gegen Gewalt sein. Helene hatte sich ja nicht rechts oder links politisch positioniert, sondern für Menschlichkeit. Rockmusiker tun das ja öfters und werden diese so angegangen? Helene Fischer hat das sicher richtig gemacht und ihre Fans sollten stolz auf sie sein.

 

Es war auf alle Fälle eine rauschende Party, wo die MBA zur Diskothek wurde. „Das ist unser Tag“ und „Atemlos durch die Nacht“ waren die beiden letzten Nummern, wo der Star zusammen mit ihren Helene-Fischer-Chor aus den Konzertabenden für sich und die Showgäste jeweils einen fantastischen Tag und eine atemlose Nacht machte.

 

Bericht: H. P. Sperber von HPS Entertainment

Weiterlesen