Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Sternstunden der deutschen Musik

Ab an die Playa , ein musikalischer Urlaubsgruß von Christian Sommer

27. Mai 2017 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

Die heißen Tage stehen vor der Tür, den Sommerurlaub haben die meisten Menschen schon gebucht und Spanien steht bei vielen wieder im Urlaubskalender, also ab an die Playa. „Ab an die Playa“ heißt auch die neue Single-CD von dem Stimmungsentertainer Christian Sommer.

 

Christian Sommer läutet mit diesen Lied musikalisch die Sommer und Urlaubssaison ein und begleitet die Zuhörer zu einer duften und unbeschwerten Sommerparty nach Spanien an die Playa. Wer noch auf den kommenden Sommerurlaub warten muss, kann sich mit diesem Song den Urlaub bereits jetzt musikalisch nach Hause holen.

Summerfeeling mit Partyspaß ist mit diesem Schlager garantiert.

 

Die Musik zu diesem Partysong schrieb der bekannte Produzent Roland Häring. Den Text steuerte der Erfolgsproduzent und Texter Erich Öxler bei. Der Song erschien bereits im letzten Jahr auf dem Partyalbum „Auf die Liebe, auf das Leben“ von Christian Sommer.

Ein stimmungsgeladenes Album mit 11 Songs - für jede tolle Party geeignet.

 

Für diese Singleveröffentlichung 2017 gibt es nun einen völlig neuen Sunshinemix.

Der „Ab an die Playa-Sommermix“ erscheint gerade richtig zum Anfang der Urlaubs und Sommerzeit - So schmeckt der Sommer!

Bei vielen Live-Auftritten des Künstlers hat dieser Partyschlager den Publikumstest bereits bestanden.

 

Label: HITMIX Music

Verlag : Streetlife- Studios / CoCo Melody

 

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.christian-sommer.net

Text und Online-Promotion: Sperbys Musikplantage

Weiterlesen

Jacky P. war Stargast bei berühmter Berliner Senioren-Disco

18. Mai 2017 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

Berlin, 8. Mai 2017

 

Sie ist die berühmteste Senioren-Diskothek von Berlin und öffnet jeden Montagnachmittag ihre Pforten in der Tanzschule Dieter Keller in Steglitz – Michael Borges Seniorendiskothek. Einmal im Monat können sich die älteren Diskofans an einem Stargast erfreuen. Dieses Mal durften sich die Besucher an der Stimme der Berliner Sängerin Jacky P. erfreuen,

Doch zuvor genossen die Leute Kaffee und Kuchen. Das gehört nun mal zu einer Seniorendisko am Nachmittag dazu. Michael Borge sorgte als Gastgeber, Moderator und DJ für dufte Stimmung mit tanzbaren Schlagern und Popsongs. Micha Borge spielte von Oldies bis moderne Titel, alles was sich gut tanzen lässt – und die tanzwütigen Berliner tanzten fleißig mit beim langsamen Walzer, Tango, Rumba und Cha Cha Cha.

Dann war es endlich soweit: Die aparte blonde Jacky P. hatte ihren Auftritt. In ihren weißen hübschen Kleid sah Jacky berückend gut aus.“In dieser Nacht“ war nicht nur ihr erster Titel, sondern das Lied ist auch ihre aktuelle Single. Hier hat sie an Text und Melodie mitgearbeitet. „Ich will lieben“ war nicht nur ein schönes Lied, sondern ein gesungener Liebeswunsch. Dieser Song wurde von Tanja Lasch geschrieben und hervorragend von Jacky P. interpretiert. In ihrem Repertoire waren auch noch tolle Cover von Andrea Berg, Vanessa Mai, Simone und Franziska. Der starke Applaus nach ihrem Auftritt war Jacky da sicher. In einem kurzen Interview mit Michael Borge erfuhren die Tänzer, dass Jacky in ihrer Jugend erfolgreiche Eisschnellläuferin war und einige Medaillen zuhause hat. Auch erzählte sie, dass vor 14 Jahren ihre Solokarriere begann und zwar mit englischen Songs. Ab2013 sang sie dann Schlager und veröffentlichte ihre erste Single. Dem Publikum wurde mit Jacky P. ein erstklassiger Akt serviert.

Jacky P. genoss diesen Auftritt. Es gab hinterher eine ausgiebige Autogramm- und Fotostunde. Ihre Fans dürfen sich auf baldige, weitere Auftritte in Berlin freuen. Michael Borge kündigte den Stargast Petra Pascal für Juni an.

Bericht: H. P. Sperber von Sperbys Musikplantage

Fotos: Carlo Kolumno von Sperbys Musikplantage

 

Weiterlesen

Großartiges Fanclubtreffen von Denise Blum

18. Mai 2017 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

Briesen, Sonntag, 07. Mai 2017

Punkt 11 Uhr trafen sich die Mitglieder des „Denise Blum singt Fanclubs“ in gemütlicher Atmosphäre in den „Kaiserstuben“ Briesen (Mark). Zu Beginn begrüßte Denise jeden herzlich und Christel von der Fanclubleitung gab eine kleine Zusammenfassung über die vergangenen Jahre und fragte in die Runde, was die Fans vom Fanclub erwarten, jeder zeigte sich zufrieden.

Denise äußerte einen Wunsch, eine gemeinsamen Kahnfahrt im Spreewald, die inzwischen auch schon organisiert wurde. Renate erzählte uns alte Märchen in neuem Sprachgebrauch und wir mussten raten, lang ist die Kinderzeit her…3 Gewinner, des Märchenrätsels konnten sich über kleine Präsente freuen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen, das wir sehr empfehlen können, erlebten wir einen lockeren und interessanten Nachmittag. Denise Blum sang für uns, die „Wild West Dancers“ aus Briesen tanzten, und wir erfuhren viel Neues aus Denises Leben und über ihre musikalische Entwicklung.

Vier Gäste aus Fürstenwalde besuchten uns, um uns kennen zu lernen und sie waren begeistert und wollen wieder kommen. Mit Kaffee und Kuchen beendeten wir unser viertes Fanclubtreffen und freuen uns auf den 9. Juli, wenn wir Denise auf der Parkbühne in Fürstenwalde Spree erleben.

In den „Kaiserstuben“ Briesen war es so schön, das bald wieder ein Highlight mit Denise geplant wird, dazu wird aber noch nichts verraten. Besucht uns bei Facebook unter Christel Andre, Denise Blum Fanclub.

Bericht und Bildquelle: Christel und Andre vom „Denise Blum singt“ Fanclub

Mehr Infos zu Denise Blum gibt es im Web unter: www.denise-blum.de und bei ihr auf Facebook

Weiterlesen

Tanz in den Mai mit Norbi und Michelle Ryser

4. Mai 2017 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

Statt Krawalldemo gab es tolle Musik

Am 1. Mai wurde in Berlin-Kreuzberg wieder der 1. Mai mit Partys und Feste gefeiert. Aber leider auch Krawalldemos prägten wieder das Bild der Straßen von Berlin. Es gab da eine ganz besondere Maifeier, ein „Tanz in den Mai“, der nicht in der Walpurgisnacht stattfand, sondern am Nachmittag des 1. Mai in der Seniorenresidenz Hertastraße im Berliner Grunewald. Der Berliner Entertainer Norbi Wohlan lud zum Tanzkaffee im Mai ein. Als Stargast bei dieser Maifeier war der Schweizer Star Michelle Ryser eingeladen worden.

Viele Senioren folgten der Einladung zu diesem Tanzkaffee. Der Berichterstatter stellte auch fest, dass viele Fans von Norbi und Michelle Ryser dabei waren. Sogar aus der Schweiz war ein Maigast angereist. So war das Publikum bunt gemischt und sehr gut bei diesem schönen Frühlingstag drauf.

Nach Kaffee und Kuchen ging es dann musikalisch mit der gewaltfeien Maifeier los. Norbi heizte gleich mit einem tollen Schlager ein und erhöhte die gute Stimmung. Mit viel Schlager, Country-Melodien und etwas Rock´n Roll sorgte die Schweizerin Michelle Ryser dann mit ihrem Programm für eine fantastische Stimmung. Ob alt oder jung, es wurde auch mitgetanzt. Die schöne rotblonde Michelle konnte die Gäste mit ihrem schwyzerischen Akzent und ihren natürlich rüber kommenden Charme gleich für sich gewinnen. Mit ihren Liedern, Ausstrahlung und Charisma versteht es Michelle Ryser das Publikum zu ihren Anhängern zu machen. Da fliegen ihr nicht nur die Herzen der Männer zu, sondern auch der Frauen.

Michelle Ryser sang Lieder aus ihrem aktuellen Album „Volks-Country II“. Ein Doppelalbum, dass auf CD1 Schlager beinhaltet Schlager und volkstümliche Lieder. CD2 dagegen internationale Country-Hits, die Michelle Ryser in ihrem Country-Sound aufgenommen hat. So sang Michelle an diesem Nachmitttag unter anderen die Hits „Country roads“ und „Cotton fields“ von ihrer Country-CD. „Boarisch hat Hochsaison“ und „Mut-mach Elixier“ waren Schlager von ihrer deutsch gesungenen Scheibe. Dazu zählte auch ihr Hit „Hoch oben auf dem Weißenstein“. Das Lied handelt vom höchsten Berg des Schweizer Kanton Solothurn und ist der Hausberg von Michelle. Denn in der Nähe vom Weißenstein wohnt die aparte Sängerin mit der tollen Stimme. Mit zwei Rock-Medleys zeigte sie auch, dass sie den Rock und seine Varianten sehr gut singen kann. So waren in den Mixes Hits von Elvis Presley, Status quo, Chubby Checker, Desmond Dekker und Chuck Berry dabei. In einem Kurzinterview erfuhren die Besucher, dass Michelle Ryser in der Schweiz für den „Prix Walo“ nominiert wurde. Es ist das schweizerische Pendant zum deutschen ECHO. Umsonst ist sie ja nicht ein Star im Land der Eidgenossen. Norbi war aber musikalisch auch zu hören. So sang er seinen Hit „Noche Cubana“, mit dem er auch im Fernsehen zu sehen war. Oder das Cover „Eine Nacht im Paradies“ von Fantasy.

Den Abschluss dieses partylaunigen Maifeiertages bildete dann die Autogrammstunde der beiden Stars. Die Fotoapparate der Besucher klickten hier und viele Gäste wollten sich mit den zwei super sympathischen Künstler fotografieren lassen. So eine Maifeier braucht keine Polizei, die Krawall verhindert.

 

Bericht: Hans Peter Sperber von Sperbys Musikplantage

Bildquelle: Kai Will

Weiterlesen