Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Sternstunden der deutschen Musik

Udo Lindenberg wird Ehrenbürger

27. Juli 2016 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

Udo Lindenberg doppelt
Udo Lindenberg doppelt

Gronau, den 27. Juli 2016

Er ist der berühmteste Schlapphutträger Deutschlands und einer der bekanntesten Rocksänger der Republik – Udo Lindenberg! Dieser außergewöhnliche Künstler wurde vor 70 Jahren im münsterländischen Gronau geboren. Nun hat die Stadt Gronau ihren Ehemaligen zum Ehrenbürger erkoren. Durch die Verleihung der Ehrenbürgerwürde sollen anlässlich seines 70. Geburtstags am 17. Mai das Lebenswerk sowie seine besonderen Verdienste für Gronau gewürdigt werden, erklärte die Stadt

Bei einem Festakt im "rock'n'popmuseum" wurde Udo Lindenberg zum Ehrenbürger von Gronau ernannt. Die Bürgermeisterin ( Sonja Jürgens ) überreichte ihm die Ehrenbürgerurkunde. Mit seinem unverwechselbaren Humor hielt Deutschlands bekanntester Blödel-Barde die Laudatio. Diese Feier wurde standesgemäß im Museum am Udo-Lindenberg-Platz 1 in Gronau abgehalten. Der berühmteste Sohn der Stadt hat seit Jahren seinen eigenen Platz. Ganz in der Nähe davon steht eine übergroße Bronze-Figur des Rockstars. Fans hatten dafür gesorgt, dass dieses Denkmal zu Ehren Udo Lindenbergs aufgestellt wurde.

Dabei hatte Udo Lindenberg am Anfang seiner Karriere seine Herkunft etwas verleugnet. Aber das ist lange her, denn inzwischen ist er stolz darauf Gronauer („Gronaut“) zu sein. Auch die Bürger sind stolz darauf, dass Udo Lindenberg in Gronau geboren ist, es gibt Stadtführungen mit dem Thema „Udo Lindenberg“. Ein Besuch in Gronau ist für Udo Lindenberg-Fans da schon fast ein Muss.

Autor: Hans Peter Sperber / Sperbysmusikplantage

Fotoquelle: Tine Acke

Weiterlesen

Bella Musica mit Frauenpower beim Hafenfest

25. Juli 2016 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

Denise Blum (l), Jacky P. (r)
Denise Blum (l), Jacky P. (r)

Bella Musica mit Frauenpower beim Hafenfest

Jedes Jahr findet im Berliner Ortsteil Tegel das Tegeler Hafenfest statt. Dieses Jahr wurde am dritten Wochenende im Juli die siebte Ausgabe aufgeschlagen. Vier Tage lang feierte der Hafen sein Fest. Auf den zwei Bühnen waren viele Künstler am Werke, wie Sherman Noir und seine Highway Surfers, Frank Zander und Patrick Lindner.

Am Sonntagnachmittag wurde eine große Schlagerparty gefeiert. Bei dieser Party blieben auf der Bühne die Männer außen vor, denn ganze Frauenpower regierte die Bretter, die die Welt bedeuten. Blond ist Trumpf hieß es an diesem herrlichen Sommertag. Das Publikum konnte sich an mehreren blonden Sangeskünstlerinnen erfreuen. Moderiert wurde diese Show von Chris Garden und Antje Klann. Der erste Star des Nachmittags war die bezaubernde Berlinerin Jacky P.; die adrette Künstlerin präsentierte mehrere eigene Lieder und einige Coverversionen. Mit „In dieser Nacht“ stellte Jacky ihre aktuelle Single vor, „Niemals mehr allein“ war nicht nur ein wunderschöner Schlager, sondern das erste Lied, das sie 2013 auf Deutsch veröffentlichte. Mit Coverversionen von Franziska, Andrea Berg und Vanessa Mai zeigte Jacky P., dass sie Songs von anderen Künstlern toll interpretieren kann.

Ihren ersten Auftritt beim Hafenfest hatte die Brandenburgerin Denise Blum. Die aparte blonde Sängerin hatte etwas Lampenfieber, als sie die Bühne betrat. Beim ersten Ton der Musik war das aber wie weggeblasen. Denise Blum veröffentlichte kürzlich mit „So will ich leben“ ihr erstes Album. Denise präsentierte den Besuchern einige Lieder aus ihrer CD. Sie startete mit dem Titelsong „So will ich leben“, es folgten Lieder wie „Heute Abend bin ich Single“ und „Ich will den Morgen in deinen Augen sehn“. Mit „Verliebt, verliebt“ präsentierte Denise Blum eine tolle hochdeutsche Schlagerversion des volkstümlichen Hits von Andreas Gabalier. Bei der anschließenden Autogrammstunde gab es eine lange Schlange, denn viele Festgäste wollten ein Autogramm und eine CD von der Newcomerin kaufen. Blond und weiblich ging es dann auch gleich weiter, denn dann war Antje Klann dran. Die Sängerin begeisterte gleich mit ihrem Lied „Du bist mir nah“ das Publikum. Bei „Du und ich“ fühlten sich vielleicht einige männliche Gäste angesprochen. „Dieses Lied im Radio“ war nicht nur eine Aussage, sondern der Titel des nächsten Schlagers. Mit diesem Song hatte sie einen Hit bei einigen Radiosendern. Fans von Helene Fischer konnten sich freuen, dann Antje Klann präsentierte einige Coverversionen des Superstars.

Mit geballter Sangeskunst ging es dann weiter, denn die aparte Annemarie Eilfeld enterte die Bühne. Der Schlagerstar begeisterte mit ihren Hits wie „Geisterstadt“, „Neonlicht“ und „Es ist vorbei“. Den krönenden Abschluss bildete ein „Männerfreies Wochenende“ des Country-Stars Linda Feller. Der Star begeisterte das Publikum mit einigen ihrer deutschen Country Hits.

Autor: Hans Peter Sperber

http://sperbysmusikplantage.over-blog.com (mit mehr Bildern)

Weiterlesen

Gute Onlinepromotion für Künstler bei Sperbys Musikplantage

14. Juli 2016 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

Hans Peter Sperber
Hans Peter Sperber

Die HPS Entertainment und Sperbysmusikplantage ist der Spezialist für die komplette Online-Promotion im Internet. Seit 2006 arbeiten wir erfolgreich in der Unterhaltungsbranche und machen Webwerbung für Künstler und Veranstaltungen. In diesem Rahmen veröffentlichen wir journalistische Pressetexte im Internet auf Presseportalen und Musikplattformen, in Auftrag und Eigenregie. Wir bewerben für Sie Ihre neue CD (Album oder Single) und Ihre Veranstaltung. Egal ob Rockfestival, Schützenfest oder Schlagerparty – wir bewerben jede Art von Veranstaltung im Netz. Ob Rock, Pop, Schlager, Volksmusik, Popschlager, Deutschpop, Deutschrock, Jazz, Reggae oder andere Musikrichtungen – wir machen Ihre Veranstaltung oder Ihr musikalisches Produkt im Internet breitflächig bekannt. Darüber hinaus gehört auch die Bemusterung von neuen Liedern bei einer großen Anzahl von Webradios, sowie lokalen Radiosendern im Deutschsprachigen Raum zu unseren Dienstleistungen. Wir vermitteln Ihnen erstklassige Künstler für Ihr Event in Deutschland.

Hier nun meine Angebote:

Online-Promotion 50€

Online-Promotion mit Webradiobemusterung / klein

(ca.110 Radios und lokale UKW-Sender) 70€

Online-Promotion mit Webradiobemusterung/ groß

(ca. 350 Radios und lokale UKW-Sender) 95€

Wenn Sie Interesse an unseren Angeboten haben, können Sie uns gerne per Mail oder Telefon kontaktieren. Für Fragen stehen wir sehr gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Peter Sperber

HPS Entertainment & Sperbysmusikplantage

Künstler- und Medienservice

Weisestrasse 55

12049 Berlin

Tel.: 030/65911004

Funk: 0172/3832237

Mail: hps-win@gmx.net

Website: http://sperbysmusikplantage.over-blog.com

(Stand 07/2016)

Weiterlesen

Harte Beats und sanfte Klänge bei den Living Room Sessions

13. Juli 2016 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

Ilka Posin, Sherman Noir, Martina Bergold
Ilka Posin, Sherman Noir, Martina Bergold

Jeden Montagabend ist das Berliner Lokal „Kastanienwäldchen“ proppenvoll, denn der Rock-Star Sherman Noir lädt zu seinen Living Room Sessions ein. Bei diesem Rock- Konzert der etwas anderen Art singt er seine eigenen Hits und lädt dazu noch musikalische Gäste ein. So waren unter anderen die Gruppe „Polydeluxe“, „The Shevettes“, der Sänger Jay C.Taylor, Papapui, Edgar und Marie, Martina Bergold mit ihren Ohrwürmern und Ilka Posin Solo auf der Bühne zu erleben.

Bei einer Session im Mai waren 50 % der Berliner Ladies- Rock- Band „The Shevettes“ als Gäste mit dabei. Die Mädels präsentierten einige Songs aus ihrem neuen Album „EVERYTHING AND NOTHING“, wie die Titel „Wannabe“ und „Steps“. Rockig und Deutsch gesungen ging es dann weiter zum „Männerklo“. Mit diesem humorvollen Titel wollten die Mädels von den Männern wissen, was sie so alles auf dem Männerklo machen. Die Idee kam ihnen, als sie für das Booklet zu ihrem Album „EVERYTHING AND NOTHING“ Fotos auf dem Männerklo ihrer Lieblingskneipe, dem „Rickenbackers Music Inn“ machten. Ein super Lied, das absolutes Hitpotential hat.

Die beiden Sängerinnen der Shevettes Martina Bergold und Ilka Posin waren am ersten Montag im Juli jeweils Solo die Gäste von Sherman Noir. Der Rocker präsentierte seinen Fans einige Titel aus seinem neuen Album „THE SUNSET BEACH DECADE“: „The River Between Us Runs Dry“, „F.. Liar“, „ Teenage Chubby Girls With Cheap Tattoos“. Zu dem letzten Lied erzählte Sherman seine Geschichte. Er lag am wunderschönen Strand von Florida und sah extrem dicke Teenager, die hässlich tätowiert waren und fette Hamburger aßen. Diese Szene hatte ihn sehr inspiriert, er nahm seine Gitarre und komponierte und textete das Lied. Zu seinen älteren Liedern zählte „Keep Your Hands Off My Facebook Account“. Dazu berichtete Sherman sehr authentisch und ein wenig „bissig“, dass eine seiner Freundinnen heimlich an seinem Computer und in seinem Facebook-Profil (während er am Strand) war und wie er sie dabei erwischte. Er beendete kurzerhand die Beziehung und verarbeitete das Geschehen in dem Lied.

An diesem Juli- Abend gab es Lieder zu hören, die normalerweise eine ganz andere Altersgruppe anspricht, denn Martina Bergold stellte mit „Tina und ihre Ohrwürmer“ selbstgeschriebene Kinderlieder vor. Alles Lieder, die rockiger und lustiger als die meisten Kinderlieder sind. So wie das Lied „Das Tier“, das Kinderprotestlied „Bumchakalaka“ oder das Lied „Aliens (shubshubedidu)“, ebenfalls ein witziges Kinderlied, das die erwachsenen Zuhörer begeisterte. Die Besucher sangen die Refrains der Kinderlieder entzückt mit und hatten großen Spaß. Wahrscheinlich hatten alle Zuhörer an diesem Abend selten so viel Spaß beim Hören von Kinderliedern.

Die Zweite in der Runde war Ilka Posin. Bei ihr ging es nicht so lustig zu; ihre eigenen und gecoverten Lieder, nur von ihrer Akustik- Gitarre begleitet,waren eher was fürs Herz. Mit der Ballade „The Dawning“ verarbeitete sie eine langjährige, leidenschaftliche Beziehung. In dem Song „Let The Mystery Be“ von Iris Dement ging es um das Leben nach dem bzw. um das Mysterium Tod. „Ella“ erzählte von Ilka's enger Verbindung zu ihrer außergewöhnlichen Großmutter und ihrem Abschied. Mit ihren Balladen zeigte Ilka, dass sie auch Solo das Publikum emotional mitnimmt und zum Applaus animiert. Das ist kein Wunder, denn Ilka Posin hat eine erstklassige Stimme, die erotisch elektrisierend klingt.

Ilka spielte zu einigen von Sherman Noir's Songs auf ihrem Cajon. Das war ein besonderes musikalisches Highlight, denn die Begleitung war spontan und verpasste Sherman's Songs eine besondere Note.

Wie alle Abende in Sherman Noirs Living Room Session waren auch die Mai- Show mit den Shevettes und die Juli- Show mit Tina und Ilka ein Riesenerfolg.

Die Living Room Sessions sind noch jeden Montag bis Anfang September im Kastanienwäldchen in Berlin Reinickendorf (am Franz-Neumann Platz) zu hören. Künstler, die Interesse haben, können sich bei Sherman Noir über Facebook melden.

Autor: Hans Peter Sperber

Fotografin: Karin Ellen Pflug

Weiterlesen

Denise Blum – Der Star von Morgen

7. Juli 2016 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

Denise Blum
Denise Blum

Denise Blum ist eine junge sympathische Sängerin, die mit ihrer positiven Ausstrahlung das Publikum begeistert und es dem Alltag entfliehen lässt.
Sie scheint ein Mädchen von nebenan zu sein, die das Leben liebt.

Denise Blum ist in Fürstenwalde aufgewachsen. Gern verbrachte sie ihre Ferien bei den Großeltern in Demnitz, wo sich Jahre später, am 12.04.2014 ihr Fanclub zunächst noch unter Denise Singt gründete. Schon im Alter von 4 Jahren begann Denise sich leidenschaftlich für den Gesang zu begeistern. Im Spatzenchor der Domgemeinde Fürstenwalde unter der Leitung vom Kantor Georg Popp lernte sie ihre Stimme schon gut einzusetzen.

2007 spielte sie in dem Musical “Hexen Revue” eine kleine freche Hexe und durfte mit dem Song von Nina Hagen “Du hast den Farbfilm vergessen” das Publikum für sich gewinnen. Nach der Aufnahme in den Pop – Chors “The Golden Voices” der Musikschule Fürstenwalde entschied sie sich 2008 mit anderen Sängern Brandenburgs zu messen. Der Gesangswettbewerb VOC, den sie im Jahr 2011 gewann, machte dies möglich. Damit wurde der Grundstein für ihre Solokariere gelegt. Zwei Jahre später tourte sie mit Michelle Ryser (“Michelle Ryser und Gäste”)durch Brandenburg bis sie den Produzenten Wolfgang Strauch kennen lernte. Mit dem sie dann ihre erste EP “Denise im Radio” aufnahm.
Der Song “Radio” aus der EP sollte der Einstieg in die Musikwelt werden.
Mit diesem Song folgte der Sieg zur “Schlagerstimme” von Radio B2 in Spremberg.
Dadurch wurden erste Radiosender auf Denise aufmerksam.
Der folgende Auftritt beim SchlagerOlymp in Lübars, vor 22000 Schlagerfans, brachten die Bestätigung, nach der Ausbildung zur
Zahnmedizinischen Fachangestellten, sich intensiv der musikalischen Laufbahn zu widmen. Um sich gesanglich weiter zu entwickeln nahm Denise weiterhin Unterricht bei ihrer Gesanglehrerin Christine Wachholz. Mit Erfolg. Im Sommer 2015 wurde der Plattenvertrag bei Bogner Records in Rottach – Egern unterschrieben.

Ihr erstes Album “So will ich Leben”, unter anderem mit Songs von Hannes Marold, wurde am 26.06.2016 in Bad Saarow mit einer großen CD-Taufe veröffentlicht.

Infoquelle: Büro, Denise Blum

Mehr Infos gibt es im Web unter: www.denise-blum.de

Weiterlesen