Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Sternstunden der deutschen Musik

Tanja Lasch im Kreuzverhör der Fans von www.hitparadies.de

16. September 2010 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik Veröffentlicht in #News

Tanja-Cover ErhatmichgeliebtKLEINDas große Musikportal www.hitparadies.de lädt Schlagerkünstler zu einem Star-Talk ein. Hier können die User den Künstlern 24 Stunden lang Fragen stellen und die Künstler beantworten diese dann.

Am Mittwoch den 8. September war die beliebte Sängerin Tanja Lasch im Online-Interview der Internet-User. Im Starprofil wurde ihre neue Single „Er hat mich geliebt“ zum Hören eingestellt.

 

Tanja beantwortete alle Fragen ausführlich und ehrlich. So erfuhren die Leser, dass es bei ihrer alten Plattenfirma bereits ein fertiges Album gab. Das aber von der Plattenfirma nie veröffentlicht wurde. Nach dem Auslaufen des Vertrages wollte das Tanja dann auch nicht mehr und hatte sich ein anderes Produktionsteam gesucht.

 

Die User konnten so auch erfahren, dass Tanja mit der Gruppe Fantasy in einer MDR-Fernsehshow zusammen auftraten. Sie berichtete, dass es ihr egal sei, ob sei Auftritte in großen oder kleinen Hallen habe – Hauptsache das Publikum sei gut drauf. Aber bei kleineren Auftrittsorten habe sie mehr Lampenfieber. Tanja schreibt ihre Texte selbst, aber auch für Kollegen habe sie schon getextet. So war sie an zwei Liedern für das aktuelle Album von

Lillie Sander als Texterin beteiligt. Da hatte der Manager von Lillie Sander sie angesprochen. Auch dass es im Hause Lasch ein eigenes Studio gebe, wo Kollegen/Innen Lieder aufnehmen wurde so bekannt.

 

Es wurde in einer Frage dann das Gerücht bestätigt, dass Tanja Lasch und Mike Bauhaus in der nächsten Zeit ins Studio gehen und ein Lied aufnehmen wollen. Näheres werde zur

gegebener Zeit dann bekannt gegeben. Auf die Frage nach den Senderstrukturen der Schlagerradios erzählte Tanja, dass sie in Berlin sehr schlecht sei. Da es nur einen Sender gebe, der wenige Schlager spiele. Aber viele Berliner sehr gerne Schlager hören. Zu Webradios sagte Tanja, dass sie da den Überblick verloren habe und ihr eine kleine Anzahl von guten Webradios genügen würden. Sie selbst hört nur wenige Webradiosender, allgemein hört sie sehr wenig Radio.

 

Die Leute erfuhren auch, dass Tanja vor einigen Jahren mit ihrer Schwester Diana den Titelsong zur Geburtstagsshow „Alles Gute“ sangen, die immer noch erfolgreich sonntags läuft. Der Titelsong „Von Herz zu Herz“ wird Tanja bald in ihr Live-Programm einbauen. Er wird aber nicht als CD erscheinen. Viel Lob gab es im Star-Talk für ihre Popschlagerversion des Kultklassikers „Jugendliebe“. Den ihr Vater vor über 30 Jahren für Ute Freudenberg schrieb. Die User erfuhren, dass Tanja ihre Kindheit in der DDR verbrachte und die Jugend in der BRD. Deshalb fühle sie sich als WOSSI – als gesamtdeutsches Mädchen. Deshalb findet sie es auch nicht so gut, dass bei den Radiosendern immer noch so stark zwischen Ost und West unterschieden wird und manche Künstler aufgrund ihrer Herkunft nicht gespielt werden. Durch die Fragen war auch zu erfahren, dass Tanja schon immer Sängerin werden wollte – schon seit sie zu Reden begann. Es gab dann Ausflüge in die Schauspielerei, aber der Wunsch Musik zu machen und zu Singen war stärker.

 

Aus dem Privatleben erfuhren die Leser, dass Tanja mit Martin von Fantasy verheiratet ist und sie einen Sohn namens Luca haben, der dieses Jahr in die Schule kam. Sie berichtete auch, dass Schwimmen ihre Leidenschaft sei und sie gerne im Sommer die schönen Tage auf einem Boot auf dem Wasser verbringt. Auch werden viele Freunde immer wieder eingeladen.

Angst habe sie um ihren Sohn, oder um ihre Familie – so die Antwort auf eine diesbezügliche Frage.

 

Die Leser konnten in diesem Stargespräch sehr viel Interessantes von und über Tanja Lasch erfahren. Die meisten Fragen richteten sich an die Sängerin und nicht so sehr an die

Privatperson.

 

 

 

www.tanjalasch.eu ist die Website für mehr Infos

Weiterlesen

Fantasy: Grandioser Charteinstieg in den Album-Charts

14. September 2010 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik Veröffentlicht in #News

Fantasy ist eines der erfolgreichsten Duos im Schlagergeschäft und hat mit „König in der Nacht“ ein neues Album auf den Markt gebracht. Das Album stieg bei Veröffentlichung gleich von 0 auf Rang 38 in den Album-Charts in Deutschland ein. In Österreich belegte Fantasy auf Anhieb Rang 48.

 

Deswegen wurden die zwei sympathischen Sänger Martin Marcell und Freddy März von Radio

Paloma zum Interview eingeladen und ihr Album gleich als „CD der Woche“ präsentiert. 

 

Michael Niekammer führte das Interview in der Sendung „Mehr Spaß bei der Arbeit“. Die zwei Jungs von Fantasy erzählten, dass sie eine Center-Tour machten und dabei ihr neues Album „König in der Nacht" vorstellen. Während dieser Promotion-Tour durch Deutschland singen sie dann mehrere Lieder und geben hinterher Autogramme. Aber auch die CD wird verkauft und wurde sehr gut von den Fans gekauft.

 

Die Zuhörer erfuhren, dass auf dem Album einen Fantasy-Hitmix gibt, der gute neun Minuten lang ist. Dazu komme noch als Bonustrack „Halleluja“, die bisher erfolgreichste Single der beiden. Freddy und Martin erzählten, dass sie auch in Diskos auftreten, das aber nicht die normalen Auftrittsorte sind, wo sie singen. Auf Nachfrage erzählte Fantasy, dass sie vier Jahre im Vorprogramm von Andrea Berg auftraten. Über ihr eigenes Programm erfuhren die Radiohörer, dass auch Comedy dazu gehöre, wie Parodien über Promis. Da wurde dann Howard Carpendale als Beispiel über den Äther geschickt.

 

Sie erzählten Michael Niekammer, dass sie es nicht mögen als Duo bezeichnet zu werden – nur

Fantasy. Sonst suchen die Fans die Alben bei D und nicht bei F, so ein humorvoller Einwurf von

Martin. Aber mit ernsten Hintergrund.

 

Das Album „König in der Nacht“ wurde in der Woche vom 6. bis 11. September als „CD der Woche“ vorgestellt und täglich Titel daraus gespielt. Die Hörer konnten die CD gewinnen, indem sie Fragen zu Fantasy beantworteten.

 

Dazu kamen noch Interviews bei NDR 1 Radio Niedersachsen und bei Antenne Brandenburg. In der Sendung „Sonntagsvergnügen“ mit Bernhard Brink erfuhren die Hörer, dass die Frau von Martin die Schlagersängerin Tanja Lasch (Er hat mich geliebt  - aktueller Titel) ist und beide in Berlin wohnen.

 

Infos zu Fantasy gibt es im Netz unter www.fantasymusik.de

Weiterlesen

ZauberRot: So heißt das neue Album von Kerstin Merlin

14. September 2010 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik Veröffentlicht in #News

KerstinMerlin-neu01Am 17. September erscheint endlich das neue Album der rothaarigen Sängerin mit den zauberhaften Namen KERSTIN MERLIN – „ZauberRot“. Der Name ZauberRot“  leitet sich aus dem Nachnamen von Kerstin MERLIN und aus ihren feuerroten Haaren ab. Die zauberhafte Stimme und das bezaubernde ROT ihrer Haare ergeben ein mystisches „ZauberRot“. Aber nicht nur ihr Album heißt so, sondern auch ihr neues Live-Programm hat den gleichen Titel.

 

Am Samstag den 4. September präsentierte Kerstin Merlin zum ersten Mal ihr neues Live-Programm „ZauberRot“ in der Möbelstadt Rück bei Schwerin. Mehrmals jährlich veranstaltet die Möbelstadt Rück bei Schwerin einen „Tag der offenen Tür“ und Kerstin Merlin war dieses Mal der musikalische Stargast. Die Show von Kerstin stellte der bekannte NDR-1-Radio-MV-Moderator Leif Tennemann vor, der auch den ganzen Tag über moderierte.

 

Die Fans waren auf die neuen Lieder und ihre Show gespannt. Der bekannteste Titel war „Himmel und Hölle“, die aktuelle Radiosingle von Kerstin. Mit der sie sich auf Rang 12 der „Airplay-Charts konservativ“ positioniert hatte. „Fass mich an“ und „O Mann o Mann“ waren zwei weitere Titel, die Kerstin aber schon in ihrem alten Programm präsentierte und die den Fans bekannt waren. Zwei Titel, die einen humorvollen und auch leicht provokanten Text haben. Deswegen aber auch zu den Lieblingsliedern der Fans zählen. Im Tangotakt sang sie dann „Tango meines Lebens“. Auch richtig tolle Liebeslieder gehören zu ihrem Repertoire und zum neuen Album. „Wenn Du mich liebst“ ist ein sehr flottes Liebeslied, während „Ich bin für Dich da“ dagegen ein langsames Lied zum Kuscheln und Schmusen ist.

Das ist nur eine Auswahl ihres Programms und der Lieder, welche auf dem Album zu finden sind.

 

Nach dem Auftritt gab es eine Autogrammstunde, wo die Besucher und Fans sich auch mit ihr fotografieren lassen konnten.

 

Infos zu Kerstin Merlin im Netz unter www.kerstin-merlin.de , www.myspace.com/kerstinmerlin und www.facebook.de/kerstinmerlinde

Weiterlesen

Er hat mich geliebt: Das neue Lied vo Tanja Lasch gibt es als Klingelton

10. September 2010 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik Veröffentlicht in #News

Tanja-Cover ErhatmichgeliebtKLEINDie aktuelle Single von Tanja Lasch heißt „Er hat mich geliebt“ und gibt es nun als Klingelton bei Jamba unter ttp://www.jamba.de/jmp/goto/music/album/details/songId/11376397

 

Das Lied ist ein wundervolles rhythmisches Lied über eine verpasste Liebeschance.  Dieser moderne Popschlager im Discofox-Rhythmus ist eine Coverversion eines deutschen Chansons aus den

70-zigern, die Tanja als modernen peppigen Schlager interpretiert. Ein Lied, welches 100% zu Tanja passt, so als ob es auf den Leib geschrieben wurde. Als Produzent konnte Erich Öxler gewonnen werden, der z. B. Tim Toupet zum Star machte. Aufgenommen  wurde es bei Mania Music, dem Studio von Stefan Peters. Tanja ist mit dem Lied auf die XXL-Editionen der Sampler „Ballermann-Hits 2010“ und „Die neue Hitparade Folge  2“ vertreten.

 

 

Infos zu Tanja Lasch gibt es im Web unter www.tanjalasch.eu

 

Weiterlesen

Voranküdigung: Angela und Hery beim Star-Talk vom Hitparadies

10. September 2010 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik Veröffentlicht in #News

Angela&Hery-Cover-Single-beluegstAm Montag den den 13. September ist das Duo Angela und Hery im StarTalk auf www.hitparadies.de zu erleben.

Beide werden 24 Stunden lang alle Fragen der User beantworten.

Von 0 Uhr bis 24 Uhr sind Angela und Hery online und beantwortent alle Fragen.

 

Die Frager müsst aber als User beim Hitparadies registriert sein, um Fragen stellen zu können. Die Registrierung ist ganz einfach und kostenlos.

Wer sich nicht registrieren lassen will, kann aber auch die Fragen und Antworten lesen.

 

Das neue Album von Angela und Hery heißt „Absolut gut“. Der Titel der CD ist Programm. Denn die Texte und Musik sind „absolut gut“. Die Lieder wurden durch das Publikum getestet und für sehr gut befunden worden. Nun sind die besten Lieder von Angela und Hery in dieser Sammlung auf eine CD gepresst und erfreuen die Fans und Käufer.

 

Das neue Album „Absolut Gut“ hält was es verspricht - absolut gute

 deutschsprachige Popmusik! So abwechslungsreich wie das Leben mit Themen

 aus dem Leben. Mit Discofox, rockigen Popsongs, Schlager und groovigen

 Balladen zeigen die beiden sympathischen Top-Entertainer Angela und

Hery, die auch unter dem Namen „Die Alpenpiraten“ mit ihren

 hervorragenden LIVE-SHOWS bekannt sind, viele Facetten Ihres

 künstlerischen Schaffens. Mit dem Titel „Du belügst mich nicht noch mal“

 weht ein frischer Discofox sofort ins Ohr und ist ein absoluter

 Tanzflächenfüller. Gänsehautfeeling ist garantiert, wenn „Saxophon

 Amore“ den Zuhörer, im groovigen Popsound mit Jazzelementen, verzaubert.

 Rockig popig wird es bei „Ich lieb dich radikal“, oder „Absolut“ .

 Zeitlos aktuell ist der Titel „Zeit“ im rhythmischen Gitarrensound mit

 einer philosophischen Aussage " Es ist die Zeit, die uns noch bleibt,

 Zeit, die nicht enteilt, Zeit, noch zeitlos lang, doch sie hält niemals

an...".

 

 Nicht fehlen darf ein Titel der bei allen Live-Shows immer wieder als

 Finale gewünscht wird  „Goodbye my love goodbye“. Dieser Titel wird

 unvergleichbar gefühlvoll auf dem Saxophon interpretiert. „Starke

 Gefühle“ sind es die die beiden immer wieder motivieren starke Musik

 absolut gut zu machen. Angela und Hery schreiben ihre Texte und die

 Kompositionen selbst und deshalb klingen ihre Lieder immer sehr

 authentisch. Aber auch ihre Hits „Nur Du“ und „Sono felice“  dürfen

 nicht fehlen. Al Geheimtipp gilt bei den Fans „bleib doch bis zum

 Frühstück“, der textlich besonders junge Leute sehr anspricht.

 

„Absolut Gut“ ist für jedes CD-Regal und Plattenschrank zu empfehlen. 13 tolle Lieder zeigen verschiedene musikalische Facetten von Angela und Hery. Dazu kommen noch zwei Tracks als Bonus in einen Dance-Mix für DJs. Hier ist den Zweien gelungen ein buntes Album zum Träumen, Tanzen und Zuhören gelungen.

 

Weitere Infos über Angela und Hery im Web unter www.angelaundhery.de

Weiterlesen

Tanja Lasch im Starinterview bei Radio Paloma

5. September 2010 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik Veröffentlicht in #News

Tanja Lasch wTanja-Cover ErhatmichgeliebtKLEINar am 17. August bei großen Schlagersender Radio Paloma in der Sendung „Mehr Spaß bei der Arbeit“ als Interviewgast eingeladen. Die Hörer erfuhren in diesem Gespräch einige interessante Dinge aus dem Berufs- und Privatleben der charismatischen Sängerin.

 

Das Interview führte der Redakteur Michael Niekammer und hatte hörbaren Spaß Tanja Lasch zu befragen. Aber auch Tanja hatte viel Vergnügen beim Interview.

So erfuhren die Hörer private Dinge über ihre Ehe und ihren Sohn. Dazu berufliches über ihr neues Team, ihre Beziehung zur Gruppe Fantasy, ihren Vater Burkhard Lasch und auch über ihr ihre berufliche Vergangenheit. Denn vor ihrer Solokarriere sang sie im Duo mit Schwester Diana. Tanja stellte auch ihr neues Lied „Er hat mich geliebt“ vor. Neben diesem Lied wurde auch ihre moderne Popschlagerversion von „Jugendliebe“ gespielt.

 

Das komplette Interview ist unter www.radiopaloma.de unter der Rubrik „Nachgehört“ zum Nachhören bereitgestellt.

 

Infos zur aktuellen Single „Er hat mich geliebt“:

 

Das Lied ist ein wundervolles rhythmisches Lied über eine verpasste Liebeschance.  Dieser moderne Popschlager im Discofox-Rhythmus ist eine Coverversion eines deutschen Chansons aus den

70-zigern, die Tanja als modernen peppigen Schlager interpretiert. Ein Lied, welches 100% zu Tanja passt, so als ob es auf den Leib geschrieben wurde. Als Produzent konnte Erich Öxler gewonnen werden, der z. B. Tim Toupet zum Star machte. Aufgenommen  wurde es bei Mania Music, dem Studio von Stefan Peters. Tanja ist mit dem Lied auf die XXL-Editionen der Sampler „Ballermann-Hits 2010“ und „Die neue Hitparade Folge  2“ vertreten.

 

Infos zu Tanja Lasch gibt es unter www.tanjalasch.eu

 

 

 

Presseagentur:

Weiterlesen

Kerstin Merlin und ihr Fantreffen unter den Brücken von Berlin

1. September 2010 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik Veröffentlicht in #News

KerstinMerlin-neu01Am Samstag den 28. August traf sich die Fangemeinde der Berliner Sängerin Kerstin Merlin in Berlin zum jährlichen Fantreffen. Dieses Mal feierten die Fans wasserreich „Unter den Brücken“ von Berlin.

 

Die Fangemeinde traf sich an der Hansabrücke, um dann sich an Bord des Fahrgastschiffes „Kreuzberg“ zu begeben. Denn dieses Jahr war eine große Schiffstour durch die Mitte von Berlin gebucht. Kaum waren die Fans an Bord und hatten die Spree unter den Füßen, kam das Wasser als Regen von oben und es wurde eine sehr wasserreiche Fanfahrt.

An Bord waren mehrere Tische reserviert, so dass die Anhänger von Kerstin sich alle um Kerstin versammeln konnten. Während die einen Gäste ein verspätetes Mittagessen beim Kellner bestellten, orderten die Anderen den Nachmittagskaffee mit Kuchen. Kerstin hatte einige Fotoalben mitgebracht, in der chronologisch die musikalische Karriere von Kerstin Merlin zu sehen war. Dazu stellte Kerstin ihre aktuelle Single „Himmel und Hölle“ und weitere Titel ihres Mitte September erscheinenden Albums vor.

 

Die Fahrt ging in der Nähe vom Zoo über die Spree durch die unzähligen Brücken Richtung Regierungsviertel, vorbei am Schloss Bellevue, Haus der Kulturen der Welt, Kanzleramt, Reichstag, ehem. Grenzübergang Friedrichstraße, Vorbeifahrt an der Rückseite der Museumsinsel, Berliner Dom, Nikolaiviertel, East Side Gallery zur Oberbaumbrücke. Diese Brücke ist die schönste Brücke von Berlin. Von dort aus fuhr das Schiff mit den Fans zum Bezirksdreieick Friedsrichshain/Kreuzberg/Neukölln und dann von der Spree in den Landwehrkanal. Hier in Kreuzberg befinden sich links und rechts viele interessanten Kneipen mit einem regen Nachtleben. Der Bezirk Kreuzberg gab dem s

Schiff „Kreuzberg“ seinen Namen. Im Landwehrkanal fuhr der Dampfer bis nach Charlottenburg, wo er wieder in die Spree einbog. Dabei wurde auch an Neukölln vorbei gefahren. Neukölln  ist bekannt als größtes Sozialamt Deutschlands. Gleichzeitig entwickelt sich der Bezirk seit ca. drei Jahren zu einem In-Bezirk für Künstler und mit einem schillernden und abwechslungsreichen Nachtleben, dass vor allem von jungen kreativen Berlinern besucht wird – abseits vom touristischen und Mainstream-Nachtleben. Die Fahrt führte auf der Spree hinter dem Zoologischen Garten wieder zum Ausgangspunkt Hansabrücke ins Hansaviertel zurück.

 

Nach über drei Stunden Fahrt war das wasserreiche Fantreffen unter den Brücken von Berlin zu Ende. Zu erwähnen ist noch, dass Berlin mehr Brücken hat als Venedig. Nach dem Ausstieg gab es noch ein großes Fotoshooting mit Kerstin und dann war großer Abschied angesagt.

 

 

Infos zu Kerstin Merlin gibt es im Internet unter www.kerstin-merlin.de und www.myspace.com/kerstinmerlin

Weiterlesen