Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Sternstunden der deutschen Musik

Sherman Noir und sein Living-room-session-openair in Berlin

28. August 2020 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

Berlin im Juli bis September 2020
Da die gewohnten Living-room-sessions des Berliner Rockmusikers Sherman Noir wegen der Corona-Pandemie nicht mehr wie gewohnt im Berliner Eventlokal Kastanienwäldchen statt finden konnten, verlegte er sie als Openair auf die Sunset Station. So findet einmal im Monat diese Konzertreihe dort statt. Allerdings ohne Musikergäste und als „one man – one guitar“-show.
So war es am Sonntag den 23. August wieder soweit und die Fans kamen gerne.

Die Fans wurden nicht nur mit toller Rockmusik verwöhnt, sondern auch mit duften selbst gebackenen Kuchen, den Fans zuhause gebacken hatten und hier mit Kaffee zu günstigen Preisen abgaben. Wer lieber Deftiges mochte, der wurde mit Bratwurst und Bier fündig.
Sherman hatte eine große Palette seiner Hits im Gepäck. So konnten die Besucher seinen Hit „Miles away“ hören, oder „Dont get me wrong“. Aber auch seinen schon etwas älteren Hit „Fire and rain“, der inzwischen die Eröffnungshymne jeder seiner Konzerte ist. Aber auch Songs aus seinen letzten Album „Footprints“ durften nicht fehlen. Letztes Jahr feierte Sherman Noir sein 30-jähriges Bühnenjubiläum, wo es eine Dreier-CD-Compilation für die Fans zum Kaufen gab. Daraus waren auch einige Rocksongs zu hören. Der absolute Mitsing-Hit ist aber „100.000 butterflies“. Ein toller Fanchor begleitete den Künstler dabei.

Zwischen den Songs erzählte er Geschichten und Anekdoten aus seinen langen Rockmusiker-Leben. Als „Geschenk“ wird es kurz vor Weihnachten dann mit Backyard of the devil“ ein neues Album geben, das er mit seinen Highway Surfern momentan aufnimmt. Der Albumtitel wird dann auch die nächste Hitsingle sein.
Die nächste Openair-session findet wieder in der Sunset Station am Sonntag den 27. September statt und beginnt mit dem Einlass um 15 Uhr.

Bericht: Hans Peter Sperber von Sperbys Musikplantage
Fotograf: Andre Makki – Foto1: Sherman Noir; Foto2: H. P. Sperber, Sherman Noir und Frank Borchardt

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post