Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Sternstunden der deutschen Musik

5 mal Platz 1 für Lena Mainoi

16. August 2020 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

Mit „Wunderland Gefühle“ hatte die junge Lübeckerin Lena Mainoi wieder einen wunderbaren deutschen Popsong veröffentlicht. Es geht um das Wunderland Gefühle. Also um die gesamte Gefühlswelt von uns Menschen mit Liebe, Freundschaft und alle Arten von Gefühlen. Dieser Titel war in eine Menge Hitparaden erfolgreich. Besonders viel Erfolg hatte das Lied in der Schweizer Hitparade Schlagertop 3 bei Radio Alperose. Der Titel kam nach der Neuvorstellung sofort auf Rang 1 und behielt den Platz fünf Wochen. Länger geht es da nicht.
Zum letzten Mal schaffte Lena das kleine Wunder am Sonntag den 2. August. Moderator Urs Leuthold konnte da nur bewundernt gratulieren.

Die Karriere der 16-jährigen begann im Frühjahr 2019. Da veröffentlichte Lena Mainoi mit  „Wir sind Sterne“ ihren ersten Titel mit Produzent Gottfried Koch. Bei „Mike Dee und seiner Original Kultshow“ hatte die sympathische Lübecker Schülerin ihren ersten großen Auftritt nach der Veröffentlichung im April 2019. Der war echt fulminant und brachte Lena viele neue Fans. Durch mehrere Berichte von Sperbys Musikplantage in der Webpresse wurde sie einen breiteren Publikum in Deutschland bekannt. „Du gehörst dazu“ und „Am Rande der Welt“ waren zwei weitere Produktionen von ihr, die Sperbys Musikplantage dann im Internet promotete. Ein weiterer glanzvoller Auftritt bei Mike Dee und seiner Original Kultshow folgten dann im Herbst.
Mit „Wunderland Gefühle“ brachte Lena dann im Frühjahr dieses Jahres bei Fiesta Records eine weitere textstarke Single auf den Markt.

Lena Mainoi überzeugt durch eine ausdrucksstarke Stimme, ihre gekonnten Interpretationen der eigenen Songs und Coverversionen, sowie ihre sympathische und präsente Ausstrahlung. Sie sieht etwas aus wie Schneewittchen mit einem leicht exotischen Flair und ist dabei echt natürlich und kein Märchenwesen.
Bericht: Hans Peter Sperber
Bildquelle: Stefan Priebe

 

Diesen Post teilen

Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post