Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Sternstunden der deutschen Musik

Der Schlagerhammer von Radio B2 war hammermäßig gut

19. Juli 2017 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

Hoppegarten, 15. .  Juli 2017

Zum zweiten Mal trafen sich Stars des Schlagers und ihre Fans auf der Rennbahn Hoppegarten zum größten Schlager-Open-Air des Ostens. Radio B2 hatte die Idee dazu und setzte sie um.

Der Umbau der Rennbahn zum Schlagertempel dauerte eine Woche. Am Veranstaltungstag wurde den ganzen Tag über auf Radio B2 darüber berichtet und die Künstler interviewt. Aber auch einige Fans. Michael Niekammer und Normen Sträche waren hier zu hören. Wie in den Faninterviews zu hören war, kamen die Gäste auch von weit her, wie Fürth und Stuttgart. Die Pferderennbahn liegt im Landkreis Märkisch Oderland, der im Osten von Berlin in Brandenburg n liegt. Bereits vormittags waren die ersten Gäste vor Ort. Es sollen ca. 25.000 Schlagerfans diese Freiluft-Arena besucht haben.

Den Opener machte Annemarie Eilfeld mit einigen ihrer Hits und brachte die Menschen gleich in Stimmung. Bei ihrem Cover von „Purple rain“ fing es leider etwas zu regnen an. Die ersten zwei Stunden gab es immer wieder leichten Nieselregen, bevor die Sonne mit Hilfe des Windes den Regen endgültig verscheuchte. Der Oldie Frank Schöbel durfte als Zweiter ran. Frankie sang vorwiegend seine alten Hits, wie „Heißer Sommer“ aus dem gleichnamigen Erfolgsfilm, oder „Ich geh vom Nordpol zum Südpol zu Fuß“. Zurzeit versucht tatsächlich ein Mann diese Strecke zu Fuß zu bewältigen. Als nächster Akt stürmte das erfolgreichste Duo der deutschen Musik die Bühne. Fantasy begeisterte die Besucher mit einer kleinen Auswahl ihrer Hits. Freddy und Martin feiern dieses Jahr ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum. Beide reisten vom Andrea-Berg-Open-Air an, wo sie gleich danach wieder hinflogen.

Im Radio wurde ein Überraschungsgast angekündigt, die nun die Bühne betrat. Dieser Sondergast war die Berliner Sängerin Tanja Lasch. Tanja war leider gesundheitlich angeschlagen und etwas heiser. Deshalb sang die aparte Künstlerin nur zwei Lieder – „Komm nach Berlin“ und ihre Erfolgsversion von „Die immer lacht“. Die Massen sangen hierlautstark mit. Anschließend wurde Linda Hesse mit dem Ekki-Göpelt-Nachwuchspreis ausgezeichnet. Dabei ist die Künstlerin schon seit fünf Jahren erfolgreich und kein Nachwuchs mehr. Sie freute sich trotzdem sehr. Costa Cordalis sollte den Goldstar-TV-Preis für sein Lebenswerk erhalten. Doch der beliebte Schlagerstar hatte einen Unfall und konnte nicht kommen. Als Empfänger reisten deshalb Kiki und Lukas Cordalis an und nahmen den Preis entgegen. Das Duo performte für die Besucher. Leider waren in ihrer Show nicht die Hits von Costa, wie „Anita“ und „Pan“ enthalten. Den Preis überreichten Radiochef Oliver Dunk, die  Goldstar-Marketingchefin und Schlagerhammer-Moderatorin Inka Bause. Inka führte gekonnt, mit viel Humor und Charme durch das Programm. Sie war die richtige Wahl. Schade nur, dass sie nicht auch ein paar Lieder sang. Denn Inka ist auch eine tolle, erfolgreiche Sängerin.

Zu den weiteren Künstlern gehörten Jay Khan, Voxxclub und Feuerherz. Stars wie Ute Freudenberg, Vanessa Mai, die Münchner Freiheit und Schlussakt DJ Ötzi sorgten für tolle Partystimmung. Die Münchner Freiheit sind eine Rockband, die auf der Bühne richtig abrockten. Hits wie „Jugendliebe“ und „Ein Stern …“ sorgten dafür, dass die Künstler einen Chor mit Tausenden vom Mitgliedern hatten.

 

Es war eine hammermäßige Schlagershow. Am Ende gab es noch ein grandioses Feuerwerk mit Lasershow. Die S-Bahnen danach waren total überfüllt, denn alle wollten nach Hause. Da wurde von noch kräftig Schlager gesungen.

 

Autor: Hans Peter Sperber von Sperbys Musikplantage

Bildquelle: Radio B2

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post