Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Sternstunden der deutschen Musik

Runaway - Videopremiere von Polydeluxe

18. April 2017 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

Das Video zum Song ist ein musikalischer Augenschmaus

 

Berlin, 12. April 2017

 

Die sehr facettenreiche Berliner Band „Polydeluxe“ lud Freunde und Fans zu einer Premierenaufführung ihres Musikvideos zu dem Lied „Runaway“ ein.

Viele kamen der Einladung gern nach.

Der Veranstaltungsort war mit der Neuköllner Eventlocation „Posh Teckel“ ausgezeichnet gewählt, die etwas schräge Atmosphäre in der Musikkneipe harmonierte perfekt mit den Songs der Band, die sich hemmungslos an allen gängigen Genres vergreift und so dem Publikum eine ganz eigene akustische Mixtur präsentiert.

Unübersehbar hat sich das „Posh Teckel“ dem Leitthema „Dackel“ angenommen,überall in der Gaststube finden sich Darstellungen der aktuell wieder stark in Mode gekommenen Hunderasse. So war es nur folgerichtig, den Abend mit „Der Hund von Baskerville“, einem „Cindy und Bert“ - Cover, zu eröffnen. Das Original „Paranoid“, sofort an dem einprägsamen Gitarrenthema zu erkennen, ist einer der meistgespielten Hits von „Black Sabbath“.

Das Lied passt perfekt zu Polydeluxe mit Ilka Posin und Karl Neukauf. Während Karl mit seiner dunklen und einprägsamen Stimme jedem Lied Charakter gibt, überzeugt und begeistert Ilka Posin mit ihrer ausdrucksstarken und erotischen Stimme. Mit Hans Rohe gelang es dem Duo zudem, einen der besten Gitarristen Berlins als Gast für diesen Abend zu gewinnen.

 

Weiter ging es mit „Das kannst Du mir nicht verbieten“; das Bernd Spier Cover zauberte dem Publikum ein fröhliches Grinsen ins Gesicht. Dieser Evergreen aus den Sechzigern ist zu Unrecht etwas in Vergessenheit geraten und wird von Polydeluxe so herzzerreißend entstaubt gespielt, dass der alte Schmuseschlager verdientermaßen noch einmal zu neuen Ehren gelangt.

Mit „Steps“ schlugen die Musiker den Bogen zu ihren selbstgeschriebenen Liedern. „Memphis“ und „Why“, ebenfalls aus dem aktuellen Polydeluxe Album „Behind The Backdoor“, unterstrichen die Songwriterqualitäten der Beiden.

„Live Musik And Cold Beer“, geschrieben von Neukauf/Posin/John Vaughan, erzählt die in Berlin leider immer häufiger zu hörende Geschichte von Anwohnern und Nachbarn, denen es gelingt, Liveclubs und Musikkneipen unter dem Deckmantel des Lärmschutzes buchstäblich verstummen zu lassen. Im betreffenden Song von Polydeluxe geht es um die „Straßenbahn“, einem Kneipenkollektiv in Wilmersdorf, in der seit geraumer Zeit keine Livemusik mehr gespielt werden darf.

 

Nach „Polydeluxe im Konzert“ hieß es „Film ab!“ „Runaway“, ein Whiteboard - Animationsfilm, der von der Zeichnerin Anna Tanke liebevoll in Handarbeit Strich für Strich gestaltet wurde, erzählt die Geschichte eines Mädchens, das sich in ihrem Alltag gefangen fühlt. In ihrer Fantasie gelingt es ihr jedoch auszubrechen, ihre Wünsche und Sehnsüchte auf der Konzertbühne auszuleben und mit ihrem Schwarm gemeinsam buchstäblich abzuheben. Der wirklich sehr sehenswerte Musikclip ist mittlerweile auch auf YouTube gelandet und somit jederzeit abrufbar.

 

Die Kombination aus kleinem Konzert und Videopräsentation ist ein wunderschöner Service für Freunde und Fans der Band; ein Beispiel, das durchaus Schule machen könnte. Das fand auch Schauspielerin und Sängerin Saskia Inken Rutner, besser bekannt als „SIR“, die wie die meisten im Publikum sichtlich Spaß an Konzert und Film hatte. Ein rundum gelungener Abend!

 

Bericht: Hans Peter Sperber von Sperbys Musikplantage; Bildquelle: Saskia Inken Rutner

 

Hier das Video:

https://www.youtube.com/watch?v=sMQmyHjuHtM

Hier kann man das Album erwerben:

http://www.bluebird-shop.com/oscommerce/catalog/default.php?manufacturers_id=411&osCsid=af6751132a1f0c0ee1cb2e5b1c7c308f

Polydeluxe und Ilka Posin im Web unter www.ilka-posin.de

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post