Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Sternstunden der deutschen Musik

Andrea Berg – ihr Seelenbeben verzauberte Berlin

7. November 2016 , Geschrieben von Sternstunden der deutschen Musik

Andrea Berg
Andrea Berg

Berlin, 6. November 2016

Andrea Berg machte mit ihrer Seelenbeben-Tournee Halt in Berlin. An zwei Tagen begeisterte sie das Publikum. Dieser Bericht handelt vom Konzert am Sonntag, wo der Berichterstatter dabei war.

Es waren Massen von Menschen, die in die Mercedes-Benz-Arena strömten. Die S u. U-Bahnen waren proppe voll mit Andrea-Berg-Fans. Auf dem Weg zur Arena und davor waren viele Frauen mit einer Flasche Piccolo zu sehen. Die Show fing etwas später an, damit auch alle Besucher nichts verpassten. Am Anfang begrüßte Regisseur und Kreativ-Kopf der Show DJ Bobo die Gäste und forderte sie auf mit Andrea Berg eine große Party zu feiern.

Dann betrat Andrea Berg die große Bühne. Sie stand mit einem roten Kleid und roten Flügeln auf einem großen, grünen Drachenkopf und sang lass uns „Drachenreiter“ sein. Als zweiter Titel folgte dann „Piraten wie wir“. Es folgten noch einige Titel bis die Besucher von Andrea Berg in ihr Drachenwunderland gezogen wurden und begeistert bei ihren Liedern mit klatschten. Andrea Berg verstand es, das Berliner Publikum musikalisch um ihren Finger zu wickeln und aus der Show eine große Schlagerparty zu machen. Dabei schlüpfte sie immer wieder in neue Outfits. Mit ihrem roten Kleid und Flügeln sah sie aus wie ein roter Drachenengel. Im ihrem weißen Kleid dagegen wie die gute Fee. In ihren kurzen, silbernen und goldenen Kleidern zeigte sie sich von ihrer frechen, sexy Seite. Neben ihren aktuellen Liedern vom Album „Seelenbeben“ präsentierte sie ihren Fans auch Lieder von vorhergehenden Alben und ihre großen Hits aus 25 Jahren Andrea Berg.

In einer Szene tanzten Kinder in Drachenkostümen, wo Andrea dann dazu kam und einen ihrer Schlager sang. Sie sprach mit den Kids über Sterne und Träume und forderte das Publikum auf, mit Handys, Feuerzeugen und Taschenlampen zu leuchten. Diese Szenerie sah aus, als ob die Arena ein großer Sternenhimmel war. Die Zuschauer waren sicher erstaunt als Andrea das Kinderlied „Weißt Du wie viel Sternlein stehen?“ sang. Etwas später folgte eine weitere sehr emotionale Szene, sie befragte die Fans vor der Bühne woher sie kamen. Die weiteste Anreise hatten da Fans aus München. Eine Besucherin sagte Andrea, dass sie aus Berlin Köpenick komme und zum ersten Mal bei einem Konzert von Andrea sei, da sie in den letzten Jahren immer krank war als Andrea in Berlin auftrat. Andrea war davon so gerührt, dass sie Martina auf die Bühne holte. Es gab einen tosenden Applaus für Andrea und Martina. Nachdem Andrea ein weiteres Lied gesungen hatte, bekam Martina einen kleinen roten Plüschdrachen geschenkt. Sicherlich wird Martina dieses besondere Konzert nie vergessen.

Besonders nach der Pause stieg die Stimmung weiter an. Die Andrea-Berg-Party war auf ihrem Höhepunkt und die Gäste klatschten und sangen begeistert mit. Besonders bei ihren Super-Hits wie „Du hast mich tausendmal belogen“, „Gefühle haben Schweigepflicht“ und „Ich sterbe nicht nochmal“ sangen ca. zwölftausend Kehlen überschwänglich mit. Es sah so aus, als würden alle Leute in der Arena Stehen, Klatschen und Singen. Da hielt es den Berichterstatter auch nicht mehr auf seinem Stuhl, er klatschte und sang begeistert mit. Gegen Ende der Show überraschte Andrea Berg mit einem langen 80er Hit Medley. Dieses Medley enthielt Lieder von Nena, Opus, Heinz Rudolf Kunze, Peter Schilling und Spider Murphy Gang. Die Fans rasteten fast aus.

Es war eine wirklich tolle Show, die Andrea Berg zum Besten gab. Sie zeigte wieder, dass sie eine der besten Live Künstlerinnen Deutschlands ist. Bei ihrem Tour Start in Krefeld soll sie das Publikum nicht ganz mitgerissen haben. In Berlin war das auf jeden Fall anders, hier verzauberte und bezauberte Andrea Berg ihre Konzertbesucher.

Textautor: Hans Peter Sperber von Sperbys Musikplantage

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post